Deutsch  Englisch  Franzoesisch  



















 

High-Performance-Shaker

High Performance Broschuere deutsch
Die High-Performance-Shaker wurden entwickelt um die Grenzen klassischer hydraulischer Shaker weiter hinauszuschieben. Die Antriebe erlauben heute Frequenzen bis 600 Hz, Spitzenbeschleunigungen bis über 200 g und das mit Nutzlasten von bis zu 50 kg. Die Antriebe bewähren sich dabei vor allem im Testing-Bereich Automotive und Luftfahrttechik.
Die Antriebe sind vollständig hydrostatisch gelagert. Das heisst, dass der Kolben immer auf einem Oelfilm schwimmt. Das vermindert die Reibung deutlich und vor allem gibt es keinen störenden Stick-Slip Effekt. Bei so hohen Beschleunigungen ist die bewegte Masse entscheidend. Damit möglichst wenig Eigenmasse bewegt werden muss und die Kraft so weit als möglich der Nutzlast zugutekommt, wurden für alle bewegten Teile High-Tech-Materialen aus der Luft- und Raumfahrt verwendet.
Die Dimensionen der Antriebe werden auf die Kunden-Anfrage angepasst, damit die Ziele in Bezug auf Nutzlast, Spitzenbeschleunigung und Frequenzbereich erreicht werden. Die Shaker können komplett mit hydraulischer Versorgung, Regel-Elektronik, Software, Sicherheitstechnik, usw. geliefert werden.


HPS-26-20-20-20 HPS-45-26-26-15
Kolbendurchmesser 26 mm 45 mm
Stangendurchmesser 20 mm
(Gleichgang)
26 mm
(Gleichgang)
Hub 20 mm 15 mm
Wegmesssystem IMS (LVDT) IMS (LVDT)
max. Kraft +/- 7 kN +/- 33 kN
zu bewegende Masse <= 5 kg <= 50 kg
Frequenzbereich 600 Hz 500 Hz
max. Beschleunigung
(bei max. Nutzlast)
200 g 50 g
max. Versorgungsdruck 340 bar 340 bar
max. mittlerer Volumenstrom 43 l/min (bei ~80 Hz) 70 l/min (bei ~50 Hz)
Hydraulik-Oel ISO VG-46
vorzugsweise syntetisch
ISO VG-46
vorzugsweise syntetisch
Umgebungs-Temperaturbereich -10 bis 35 Grad C -10 bis 35 Grad C
Masse HPS Länge: 408 mm Ø 420 mm Länge: 320 mm Ø 400 mm
Massbilder Massbild_pdf Massbild_pdf
Diagramm Amplitude zu Frequenz...



Controller



Erst mit leistungsfähiger Elektronik und Software kann der hydraulische Shaker seine volle Leistungsfähigkeit entfalten. Das Herz des Controllers ist eine Power-PC CPU mit 1 GHz Taktrate und 256 MB RAM. Zusammen mit einem sehr schnellen Bus-System (GinLink) können wie bei einer SPS fast beliebig viele Schnittstellen für Signale aller Art eingebunden werden. Nur ist hier die Datenübertragung mehrfach schneller und ermöglicht Sampling-Raten von bis zu 16 kHz für die Regelung.

In der Basis-Version verfügt der Controller über 16 digitale Ein- und Ausgänge für 24 V. Weiter stehen 8 analoge Eingänge zur Verfügung, wovon 3 für Messaufgaben zur Verfügung stehen. In der Regel wird einer dieser drei Kanäle für einen Beschleunigungssensor verwendet. 2 Eingänge stehen mit BNC-Buchsen für weitere Messaufgaben zur Verfügung. Die Anzahl der Schnittstellen kann bei geringen Kosten jederzeit erweitert werden wobei Module für fast alle Signalarten zur Verfügung stehen.

Die Elektronik verfügt über eine Leistungsfähige 24 VDC Stromversorgung mit 30 oder 40 A für die Steuerung der Servo- Ventile. Ferner ist ein Sicherheitskreis eingebunden um den Antrieb jederzeit abschalten zu können. Die Abbildungen zeigen die Elektronik eingebaut in ein handliches PC-Rack. Je nach Anwendung oder Anzahl der Schnittstellen empfiehlt sich alternativ aber allenfalls auch der Einbau in einen Industrie-Schaltschrank.


ControllerPPC CPU
Taktrate1 GHz
RAM256
Ethernet1 GBit/s
Bus-SystemGin-Link
Sampling-Rate16 kHz
Servo-Ventilebis 8
Stromversorgung24 VDC, 40A
Anschlussleistung230 VAC
400 VAC
(460 VAC)
(110 VAC)
digitale Eingänge16, 24 VDC
digitale Ausgänge16, 24 VDC, 1 A
analoge Eingänge8
analoge Ausgänge8